WordPress-Internetseite in Offenbach erstellen

Die Lebensversicherung für Ihre WordPress-Seite – eine komplette und aktuelle Datensicherung

Nichts ist für die Ewigkeit, leider auch keine noch so gute WordPress-Seite. Das Risiko fängt schon mit den regelmäßigen Updates für die Erweiterungen (Plugins) an und geht weiter mit jeder Veröffentlichung eines neuen Beitrags. Jede dieser Aktionen kann in seltenen Fällen zu einem Problem für die WordPress-Seite werden. Aber auch ansonsten kann es mal passieren, dass ein Byte verrutscht und plötzlich die Internetseite sagt, Feierabend, nichts geht mehr. Wer jetzt nicht auf eine aktuelle Datensicherung zurückgreifen kann, hat ein echtes Problem. Besonders ärgerlich ist diese Situation, wenn man schon sehr viele Beiträge online gebracht hat.

Abhängig davon, wie oft Sie neue Beiträge erstellen, gibt es zwei Möglichkeiten, dem totalen Black-Out etwas aus dem Weg zu gehen. Entweder sorgen Sie nach jedem neuen Beitrag für eine manuelle Datensicherung. Sprich, alle Dateien per FTP sichern und anschließend noch ein Backup von der Datenbank über MySQL Admin erstellen. Eine mühselige Sache. Wer lieber das ganze Thema automatisieren möchte, der sollte über eine Erweiterung nachdenken. Eine Möglichkeit ist das Plugin BackWPup von Daniel Hüsken.

WordPress Datensicherung mit Plugin BackWPup
Funktionsweise
Diese praktische Erweiterung erledigt für Sie die ganze Arbeit. Einmal installiert und eingestellt, muss man sich praktisch um nichts mehr kümmern. Über die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten kann man die Datensicherung optimal auf seine Bedürfnisse anpassen. Und durch die Zeitsteuerung erledigt das Plugin zum Beispiel die Datensicherung in der Nacht automatisch – während man schläft. Zudem kann man in den Einstellungen genau vorgeben, was man gesichert haben möchte. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit, nur die Datenbank sichern zu lassen oder nur die WordPress-Dateien, und natürlich auch beides zusammen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, lässt einfach die komplette WordPress-Seite inklusive der Datenbank sichern. So ein Job für eine komplette Datensicherung ist in wenigen Sekunden und mit wenigen Mausklicks eingerichtet. Unterstützt wird die leichte Bedienbarkeit auch, weil BackWPup eine deutschsprachige Benutzeroberfläche hat.

WordPress Datensicherung Plugin BackWPup
Und für die Frage, wo man die Datensicherung später archiviert, gibt es auch gleich ein paar Möglichkeiten.

1. Zusendung per E-Mail
2. Speichern auf dem WEB-Server
3. Speichern in einer Cloud
4. Speichern per FTP

Man sieht, es gibt einige Möglichkeiten, die Datensicherung zu verwalten. Man sollte nur bei der ersten Möglichkeit, also der Zusendung per E-Mail, beachten, dass die Datensicherung eventuell zu groß ist für die E-Mail Zustellung. Deshalb am besten erst mal eine Datensicherung direkt auf dem Server speichern und die Größe der Datensicherungsdatei kontrollieren. Und bitte dran denken, die Datensicherung wächst im Laufe der Zeit. Je nachdem, wie viele Beiträge online gebracht werden, könnte die Datensicherung irgendwann zu groß sein für eine E-Mail Zustellung.

WordPress Datensicherung Plugin BackWPup
Zuverlässigkeit
Wir nutzen BackWPup jetzt schon eine ganze Weile und haben bisher noch keine Probleme feststellen können. Unsere Erfahrung passt auch zu den Zahlen, die es über BackWPup gibt. Laut Hersteller ist das Plugin schon weit über 800.000-mal installiert worden. Und die große Zufriedenheit der Nutzer zeugt ebenfalls von einer hohen Qualität. Die Erweiterung gibt es als kostenfreie Version, in der alles enthalten ist, was man für eine optimale Datensicherung benötigt. Gerade für private Blog-Seiten oder kleine Unternehmensseiten ist BackWPup eine gute Lösung, um die Datensicherung zu automatisieren. Wer WordPress-Seiten professionell betreut, für den gibt es auch eine kostenpflichtige Pro-Version von BackWPup. Diese enthält neben speziellen Funktionen auch den Zugriff auf ein Supportforum.

Fazit
Wer den Totalverlust seiner WordPress-Seite verhindern aber nicht ständig manuell für eine Datensicherung sorgen möchte, kann mit der kostenfreien BackWPup-Erweiterung nichts falsch machen. Schnell installiert und eingerichtet, funktioniert das Plugin sehr zuverlässig und sorgt im Fall der Fälle für eine rasche Wiederherstellung des ursprünglichen Internetauftritts.

Schreibe einen Kommentar



*