WordPress-Internetseite in Offenbach erstellen

Gute Suchmaschinenoptimierung für einmalig 240,- Euro ohne Abo!?

In den letzten Wochen landen immer wieder E-Mails im Postfach unserer Kunden, die das oder Ähnliches vollmundig versprechen. Es wird besonders darauf hingewiesen, dass es kein Abo sei und man dadurch auch kein Risiko eingehe. Auf den Internetseiten von diesen Anbietern wird mit super zufriedenen Kunden und Unternehmen geworben. Zusätzlich weist eine nette Grafik darauf hin, dass es sich sogar um einen von Google Certified-Partner handeln würde. Und das alles wird garniert mit dem Hinweis auf eine über 10-jährige Erfahrung in der Internetbranche.

Die 10-jährige Erfahrung in was auch immer mag ja noch stimmen, aber der Rest ist absoluter Quatsch. Weder gibt es die Unternehmen, mit denen man auf der Internetseite als Referenz wirbt, noch sind diese SEO-Agenturen ein Certified-Partner von Google. Auch die angeblich gefunden Fehler auf der Kunden-Internetseite, wie in einigen Varianten der E-Mail-Anschreiben verwendet, sind meist frei erfunden und dienen nur dazu, den Seiteninhaber zu verunsichern.

Macht man sich die Mühe und schaut sich das Impressum an, findet man keinen Namen eines Ansprechpartners. Spätestens hier sollten alle Alarmglocken läuten. Wer seriös ist, wird einen Ansprechpartner nennen können und wollen. Laut Aussage vieler Kunden gibt es an den angegebenen Adressen meist keinen Hinweis auf diese SEO-Unternehmen.

Und wer die Seite der sogenannten SEO-Spezialisten mit den gängigen Tools überprüft, wird sofort sehen können, wie schlecht diese von sogenannten SEO-Profis erstellte und optimierte Seite ist. Und die wollen dann eine Internetseite bei Google in die Top-10 bringen und das für nur 240,- Euro Pauschalpreis. Das einzige Ziel, das mit diesem Angebot verfolgt wird, ist, Geld per Vorkasse zu kassieren, und dann hört man nie wieder was von denen. Sprich, Geld weg und keine SEO-Optimierung der eigenen Internetseite.

Suchmaschinenoptimierung geht nicht mal so nebenbei

Aber leider haben diese Leute mit ihrer Masche immer mal wieder Erfolg bei weniger versierten Seitenbetreibern. Deshalb sei an dieser Stelle ganz klar gesagt, eine Suchmaschinenoptimierung ist für pauschal 240,- Euro nicht machbar, wenn unterm Strich was Positives für die Internetseite herauskommen soll. Alleine die Analyse der Ist-Situation einer Seite mit Betrachtung der Mitbewerber dauert einige Stunden. Und eine mit Bedacht aufgesetzte SEO-Kampagne erstreckt sich immer über mehrere Wochen bis Monate, abhängig von der Zielsetzung. Nur so wird eine Internetseite nachhaltig für Kunden und Suchmaschinen interessant und gut auffindbar.

Klar kann man auch versuchen, eine Internetseite mit der Holzhammer-Methode auf Platz eins in den Suchmaschinen zu bringen. In manchen Fällen mag man diesem Ziel auch recht nahe kommen, aber nach einem schnellen Aufstieg folgt meist auch der noch raschere Absturz. Wer seine Internetseite langfristig nach oben bringen möchte und dort auch bleiben will, muss auch etwas Geduld haben und sollte auf die Holzhammer-Methode tunlichst verzichten. Das spart langfristig jede Menge Geld und Nerven.

Wer noch weitere Informationen zu den möglichen Kosten von einer langfristig gut funktionierenden Suchmaschinenoptimierung sucht, kann sich unseren aktuellen Beitrag zum Thema SEO durchlesen.

Fazit
Auch wenn es auf den ersten Blick sehr verlockend klingt, lassen Sie besser die Finger von solchen oder ähnlich günstigen Angeboten. Aber natürlich heißt teuer auch nicht unbedingt besser! Es gibt auch bei den teuren Angeboten die berühmten schwarzen Schafe. Deshalb, zahlen Sie niemals im Voraus Geldbeträge für größere Zeiträume. Seriöse Anbieter wollen in der Regel für eine erste Meinung gar kein Geld sehen. Nach einer Auftragserteilung staffeln gute SEO-Anbieter die Zahlungen nach wirklich erbrachter Leistung. Damit behält man als Kunde immer den Überblick darüber, welche Maßnahmen gerade umgesetzt werden, und kann bei ausbleibendem Erfolg rechtzeitig gegensteuern.

Hier noch ein weiterer schöner Beitrag der sehr gut zu diesem Thema passt.

Schreibe einen Kommentar



*